Schneehase Fingerhandschuhe Die wilde Matrossel

Von Handschuhen und Hand in Hand gehen

Nach mehr als einem ganzen Jahr Bastel- und Knobelarbeit und einem blitzartigen Probenähen von nicht mal einer Woche sind meine Fingerhandschuhe Schneehase tatsächlich online. Und ich muss sagen, es war ein außergewöhnlich schönes Probenähen. Ich gebe zu das ich bisher immer vor Probenähkatastrophen verschont wurde. Die Runden waren bisher stets super gemütlich, witzig, die Probenäherinnen waren konstruktiv, hilfsbereit, sie freuten sich füreinander und über ihre tollen Ergebnisse, haben zusammen gefiebert und auch mal gemeinsam gelitten, wenn etwas nicht geklappt hat – alles in allem einfach Hand in Hand und miteinander anstatt gegeneinander. Das ist echter Balsam für die Seele und sorgt dafür, dass einem die Arbeit leichter von der Hand geht. Ich persönlich lege sehr viel Wert auf die Meinung und das Feedback der Probenäherinnen und habe einen riesigen Respekt vor ihren Leistungen. Jedes Mal ist es ein hoheitliches Glücksgefühl, wenn das erste Probeteil in der Gruppe gezeigt wird und ich sehe, dass mein Frankenstein lebt, die Konstruktion funktioniert. Mal ehrlich, ohne Probenäher wären wir Schnittersteller ganz schön aufgeschmissen. Und sie investieren genau wie wir viel Zeit, Herzblut und nicht zu vergessen auch finanzielle Mittel denn Probenähen ist nicht billig. Ich persönlich bin ja zugegebener Maßen eine ganz miserable Probenäherin. Ich mache irgendwie immer alles anders und lese die Anleitung, wenn überhaupt, nur stellenweise falls ich mal nicht von alleine weiterkomme. Das größte Problem ist aber die fehlende Zeit. Daher bewerbe ich mich auch nicht mehr und hole mir lieber Schnittmuster die mir gefallen nach dem Release. Auch Angebote für das Designnähen von Stoffen muss ich immer wieder aufs Neue zu 99 Prozent ablehnen, weil es zeitlich einfach nicht passt und ich nicht „in time“ abliefern könnte.

Schneehase Fingerhandschuhe Lookbook

Daher habe ich wirklich einen riesen Respekt vor dem, was die Mädels geleistet haben und möchte hier noch einmal eine Lanze für Probenäherinnen brechen. Leider werden sie mittlerweile in vielen Nähgruppen geächtet und mit Sanktionen wie Verbannung aus Gruppen gestraft, wenn sie voller Stolz ihre Arbeit präsentieren. Damit nicht genug, einige wurden auch schon als  „billige Werbeträger“ beschimpft. Um ihre tolle Arbeit entsprechend zu würdigen habe ich die schönen, kreativen und inspirierenden Designbeispiele wieder in einem Lookbook zusammengestellt. Mit einem Klick auf das Bild könnt ihr euch das Lookbook im PDF Format anschauen und mit einem Klick auf die Labels der Mädels, könnt ihr sie auf ihren eigenen Seiten besuchen 😉 Meine liebe Katie von katiela hat sich was ganz Besonderes ausgedacht und ein Video von ihren Nähergebnissen gedreht. Dieses könnt ihr hier anschauen.

Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel

Für mich ist dieses Ebook etwas Besonderes da ich damit meinem guten Vorsatz Dinge abzuschließen, und alles ein bisschen ruhiger und strukturierter anzugehen, umsetzen konnte (vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Wunderkerzen-Post zum Jahreswechsel?). Mit tausend Ideen und einem riesigen „To Do“ Zettel bin ich in dieses Jahr gestürzt. Was wollte ich nicht wieder alles bis Ende Februar geschafft, genäht, konstruiert, digitalisiert und veröffentlicht haben?! Wäre mein Weiberheld nicht gewesen, und hätte mir den Kopf gewaschen, dann wären die Handschuhe aus Mangel an Zeit bestimmt ein weiteres Jahr in der „Mach ich später fertig“ Schublade gelandet (die zugegebener Maßen bereits aus allen Nähten platzt). Und so habe ich, anfänglich Zähne knirschend, im Januar ganz ruhig an den Handschuhen gearbeitet und ziemlich oft die Matrossel Matrossel sein lassen, auf Pinterest nach tollen Deko Ideen für die Hochzeit und Brautfrisuren gestöbert, mit meinem Weiberheld die ersten Tanzschritte für unseren Hochzeitstanz geübt, Deko gesucht, gehortet und gebastelt, die ersten Formalitäten organisiert, gemeinsam unsere Ringe gesucht und gefunden und einfach mal die Vorfreude auf die Hochzeit und die Feier genossen.

Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel

Nicht nur privat sondern auch beruflich haben wir uns aneinander gebunden, denn mein Weiberheld ist seit Dezember 2016 auf Minijob-Basis mein erster offizieller Mitarbeiter bei der wilden Matrossel. Er übernimmt mit viel Engagement so Einiges, was ich glaubte NIEMALS aus der Hand geben zu können. Ich war am Anfang nicht sicher, ob es eine gute Idee ist meinen Mann mit ins Unternehmen zu holen aber die Zusammenarbeit mit ihm bereichert mich wirklich! Die Matrosselei füllt ja sehr viel meines und damit auch unseres gemeinsamen Lebens aus und so war der Schritt rückblickend einfach nur logisch. Es ist schön, etwas das mir so viel bedeutet und was ich aufgebaut habe mit ihm zu teilen. Er brennt nicht so wie ich dafür aber ist WIRKLICH interessiert an der Arbeit, den Produkten und dem Konzept. Seine Kritik ist unerbittlich und seine Anerkennung ist absolut aufrichtig. Da er sich die Minijob-Zeit, die er für mich leistet frei einteilen kann und mich dadurch wirklich entlastet, haben wir tatsächlich mehr Zeit gemeinsam und mit den Kindern. Es ist ein gutes Gefühl wieder ohne schlechtes Gewissen kreativ sein zu können, weil man weiß, dass nicht alles andere liegen bleibt, wir das alles Hand in Hand gemeinsam meistern und so am Ende keiner auf der Strecke bleibt. Und als Großhandelskaufmann ist der Gutste ja vom Fach und kann mich, die ich keine kaufmännische Ausbildung habe, doch in vielen Dingen unterstützen und mir ne Menge Zeit bei Google ersparen!

Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel

Durch diese Umstände hatte ich mich diesmal also richtig freigeschwommen und so passte es ausnahmsweise einmal perfekt, als Eike von larisschen.de mich anschrieb und fragte, ob ich für sie Stoffe zu Designbeispielen vernähen möchte. Ich war gerade fertig mit den Vorbereitungen, hatte mich auch endlich an das bereits im Herbst versprochene Freebook für XL-Dreieckstuch und meine „matrosselschen“ Stulpen gesetzt und war bereit zum Anleitung nähen und knipsen. So kam eins zum anderen und die femininen Stoffe aus Eikes kleinem aber feinem Sortiment haben mir auf Anhieb zugesagt. Abgesehen davon ist Eike ein „Dresdner lokal“ und da lag es nahe, sich Hand in Hand gegenseitig zu unterstützen. Ausgesucht habe ich mir diesen, nach Frühling schreienden French Terry mit Blumendruck (ich liiiiieeeeeebeeeeee Blumenmotive!!!) und wenn ich jetzt die Bilder anschaue, dann bin ich so glücklich und freue mich riesig, dass mir die am Anfang gefühlte Selbstbremsung nach Hinten heraus einfach eine ganze Menge Gutes beschert hat! So ist mit dem Jahreswechsel in meinem Matrossel-Nest ein stetig fortschreitendes Gefühl von innerer Ruhe und Zufriedenheit eingezogen. Alles in allem läuft sich langsam in einer Spur ein, die nicht mehr so Kräftezehrend für mich ist und das ist toll!

Fingerhandschuhe Schneehase
Fingerhandschuhe Schneehase und Stulpen Freebook Winterfest
Freebook Winterfest Stulpen

Kräftezehrend genug sind zur Zeit nämlich unsere Kinder, vor allem in Kombination miteinander. Die Kleine ist mehr Ziege als Mädchen und der Große steckt mitten in der Vorschul-Pubertät. Das nimmt mich weitaus mehr mit, als Elsas Kleinkind-Marotten. Denn diese haben wir beim Großen ja schon einmal erlebt. Man kennt die kleinen Wutanfälle und Zickerein und weiß, mehr oder weniger, wie man sie am besten handelt ohne große Kollateralschäden zu verursachen. Das allein ist ja schon anstrengend genug wie jede von euch Müttern weiß, aber der Bub lässt dazu keine Gelegenheit aus um zu provozieren, zu rebellieren, manchmal auch erschreckend verletzend und vorwurfsvoll zu sein und sich gegenüber seiner kleinen Schwester generell benachteiligt zu fühlen. Damit einhergehend ist er eine manchmal direkt widerliche Aufmerksamkeitsqualle. Wie an einem Gummiband an uns gebunden zieht und reißt er daran, weil er weiter von uns weg und ein eigener Mensch werden will. Um dann mit voller Wucht zurück zu schnipsen und fast schon gierig nach Liebe auf den Schoß zu klettern und einen mit einer Umarmung fast zu erwürgen. Das ist Liebe, die weh tut, eine wahre Achterbahn der Gefühle für uns alle und an manchen Tagen fällt es mir wirklich schwer, eine liebevolle Mutter zu sein und nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen. Dem zum Trotz, habe ich kurzerhand den 6 Jährigen Bengel geschnappt, die Kamera aufs Stativ gepackt, alles eingestellt und ihm den Fernauslöser in die Hand gedrückt. Wir hatten tatsächlich einen riesen Spaß, haben rumgealbert, es sind wirklich wundervolle Fotos dabei entstanden und Emil war beim Durchschauen der Bilder mächtig stolz auf sich! Das hat richtig gutgetan und war, für uns beide, eine echte Freude mal nicht die Hörner aneinander zu reiben sondern zusammen, Hand in Hand durch die Büsche zu streifen und verbotener Weise über die Mauer des Schulgeländes, welches gegenüber von unserem Wohnhaus liegt, zu klettern um quatsch vor der Kamera zu machen. Zugegeben, dass ich einen Schlammfleck vom Klettern auf der Strumpfhose habe, hat er mir nicht gesagt und bei vielen Bildern konnte er nicht an sich halten und hat seinen Fuß, Kopf oder Hintern ins Bild gestreckt. Aber im Großen und Ganzen hatten wir schon seit längerem nicht mehr so einen entspannten Vormittag ohne emotionales Gerangel, Provokation und Maßregelei und sind, ein bisschen näher zusammengerückt, nach Hause zurückgekehrt!

Fingerhandschuhe Schneehase
Schneehase Fingerhandschuhe
Fingerhandschuhe Schneehase

Für alle unter euch, die immer so fleißig und treu meine ewig langen Posts lesen und kommentieren, habe ich nun ein kleines Dankeschön! Eike und ich haben ein kleines aber feines Gewinnspiel für euch:
Zu gewinnen gibt es zweimal das Ebook „Schneehase“ und zweimal je einen Meter Stoff von larisschen.de im Set und ihr dürft sowohl bei mir als auch bei Eike am Gewinnspiel teilnehmen.

Bei mir kommt ihr in den Lostopf für diesen schönen Stoff wenn ihr bis zum 20.02.2017 einen netten Kommentar unter diesem Post hinterlasst und mir berichtet, wie es euch seit dem Jahreswechsel ergangen ist. Bitte keine „bin dabei“ oder „hüpfe rein“ Kommentare. Quit pro Quo, ich bin neugierig auf euch 😉 Die Teilnahme ist nur mit einer Lieferadresse innerhalb Deutschlands möglich! Den Gewinner gebe ich dann im nächsten Blogbeitrag bekannt, wer es nicht verpassen möchte abonniert einfach den Blog! Bei Eike könnt ihr den schönen French Terry gewinnen, den ich vernäht habe. Bitte schaut auf ihrer Facebookseite vorbei, um ihre Teilnahmebedingungen zu erfahren.
Und die jenigen unter euch die jetzt traurig sind da sie keine Lieferadresse innerhalb Deutschlands haben, freuen sich vielleicht darüber, dass es ab Mittwoch das Freebook Winterfest mit den Tutorials für das XL-Dreieckstuch und den „matrosselschen“ Stulpen gratis zum Download gibt!

Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel
Die wilde Matrossel

Damit entlasse ich euch in die neue Woche mit meinem heutigen Musiktipp: Santa Esmeralda mit „Don´t let me be misunderstood“
Habt es schön und bleibt euch treu, geht Hand in Hand!
Eure Matrossel

2017-02-13T21:07:44+00:00

38 Comments

  1. Chrissi 13. Februar 2017 um 21:24 Uhr - Antworten

    Liebe Anja, ich freu mich riesig für dich und springe nicht in den Lostopf. Für mich ist es das größte Glück deine Schnitte bei der Entstehung zu begleiten. Ich liebe deine Schnitte und dich. Bleib so einzigartig wie du bist. Ich freue mich sehr, dass dein Weiberheld eine Stütze ist und das du mit deinem Sohn einen tollen Tag hattest

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 14:23 Uhr - Antworten

      Ach du süße Chrissi, danke für deine immer wieder so lieben Worte <3 Bleib du auch wie du bist :*

  2. Daniela 13. Februar 2017 um 21:26 Uhr - Antworten

    Liebste Martossel, danke für den schönen, langen Text. Die Fotos sind wirklich Zauberhaft, vielleicht sollte dein Großer da öfter Mitmischen?! 😉 Ich bin mit meinem Schatz ins neue Jahr gerutscht, auf einer Party die jedes Jahr ist, vor der wir uns jedes Jahr gedrückt haben (Zu weit weg, zuviele Unbekannte, zu viel Mimimi von uns) Dieses mal haben wir einfach noch Freunde mit genommen und darum „mussten“ wir ja, Verantwortung und so…. und es war so Großartig das wir dieses Jahr direkt wieder hin wollen. Seit dem Jahreswechsel dümpel ich so vor mich hin im Moment nähe ich an der Kostümhose für einen Freund, es wird ein Obelix und gerade grübel ich am Gürtel rum. Nächste Woche muß es fertig sein…. Aber ich bin zuversichtlich.
    Liebe Grüße

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 14:23 Uhr - Antworten

      Liebe Daniela, toll das ihr euch „überwunden“ habt und es dann so ein schönes Erlebnis gewesen ist…ich kenne das mit dem drum drücken und dem MIMIMI auch sehr gut 😛 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogeintrag! Ich wünsche dir ein tolles sonniges Wochenende!

  3. Steffi Bartsch 13. Februar 2017 um 21:27 Uhr - Antworten

    Es ist wirklich beruhigend zu hören,dass es anderen Müttern mit ihren Söhnen auch so geht😊🙈 ich finde die Bilder total schön,so richtig Frühling😍 Mein Jahr war bis jetzt eher so durchwachsen,ständig irgendjemand krank,“Machtkämpfe“ mit dem Großen(fast 4), Kinder,die nur schlafen,wenn es gar nicht anders geht…Könnt also besser sein. Aber bestimmt auch schlimmer😉 Nur leider komm ich so gut wie nie zum nähen und das finde ich superschade,weil ich einfach sooo viele Ideen hab und es mich voll entspannt…

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 14:21 Uhr - Antworten

      Liebe Steffi, ja ich bin auch immer beruhigt wenn andere Eltern erzählen das es ihnen gleich geht, wir Eltern haben eben ein schweres Päckchen zu tragen 😛 Ich wünsche dir das du in diesem Jahr mehr zeit für die Näherei findest!! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogeintrag! Hab ein schlönes, entspanntes Wochenende mit hoffentlich viel Zeit zum Nähen 😉

  4. Jo 13. Februar 2017 um 21:38 Uhr - Antworten

    Poah, da schreit ja wirklich alles laut „Erneuerung“ bei dir – nicht nur das mega bunte Outfit ♡
    Ich hab mich beim Lesen richtig mitgefreut über deinen Erfolg im müßigsein, und weil du so fragst: mein 2017 war bis jetzt irgendwie eher voll – Praktikum voll im Gange, Prüfungen stehen im Frühjahr an (auch wenn ich sie noch erfolgreich verdränge) und zwischendurch nähe ich mich glücklich – oft auf Kosten des Haushalts, aber da pfeif ich manchmal gern drauf ^^
    Ich bin oberaffenscharf auf den Handschuhschnitt! Und den Schal! Und die Stulpen! Überhaupt: alles! Und nachdem ich den bunten Blumenstoff an dir gesehen hab, kann ich mir richtig gut vorstellen, daraus ein Vogelfrei zu nähen!
    So, genug gequatscht, jetzt Daumen drücken!

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 14:20 Uhr - Antworten

      Liebe Jo, das machst du absolut richtig auf den haushalt zu pfeifen 😉 Der läuft einem ja nicht weg 😛 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogeintrag, ich wünsche dir ein tolles Wochenende mit viel Sonne!

  5. LiLuMil 13. Februar 2017 um 21:54 Uhr - Antworten

    Liebe Anja, wir kennen uns zwar nicht, aber ich duze dich einfach mal! Nicht wirklich hätte ich schreiben müssen, denn ich hab dir schon peinlicherweise meine Liebe zu deinen Schnittmustern gestanden, Kuchenbasar in einer Schule. Whatever, danke für den Blogpost, und vor allem für das Lied, das habe ich schon so lange nicht mehr gehört und nicht mehr daran gedacht und dann rufe ich den Post hier auf und muss erst mal lauter drehen! Gelesen habe ich dann aber auch noch. Wie dem auch sei, für mich startete das Jahr mit dem Eintritt in die heiße Phase der Examensvorbereitung, im Juni ist es so weit, am Probenähen wollte ich so gerne teilnehmen, aber in der Woche hatte ich Probeexamen. Ich bin eigentlich nur am Lernen, Klausuren schreiben, arbeiten, und dabei, zu versuchen, meine 3 Männer hier zu Hause nicht zu vernachlässigen, was mal so gar nicht gelingt. Mein großer Sohn ist 8, und ich verrate hoffentlich nicht zu viel wenn ich sage, es heißt Vorpubertät, weil es die ganze Zeit vor der Pubertät füllt und sich die Pubertät dann nahtlos anschließt. Mein Kleiner, bald 2 Jahre, eifert dem Großen in allem nach. Aber das Prägendste dieses Jahr ist für mich die Unsicherheit die die Welt um uns herum erschüttert. Wer in Dresden lebt, hat davon vielleicht eine Ahnung, letzter Samstag war besonders unerträglich. Und seit dem 20.1 ist die Welt so absurd geworden…Eskapismus geht für mich nicht in Filmen oder in der Freizeitgestaltung, also fliehe ich vor diesem ganzen Wahnsinn und der Ohnmacht in das Nähen. So, wahrscheinlich war das jetzt too much. Aber es musste wohl raus… Thanks for being you! Liebe Grüße!

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:54 Uhr - Antworten

      Liebe Linda, ich kann mich noch sehr gut an den Kuchenbasar erinnern und ich fand das ganze überhaupt nicht peinlich sondern eher ziemlich sympatisch 😉 Wenn alles klappt dann kommt Emil im Sommer auf genau diese Schule und vielleicht verkaufen wir dann mal zusammen Kuchen auf dem basar 😛 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es heute im Blogbeitrag! Liebste Grüße und ein schönes Wochenende für dich!!

  6. Lisa 13. Februar 2017 um 22:08 Uhr - Antworten

    Ein toller Beitrag! Ich bin stolz wieder für dich probegenäht zu haben! Viel Erfolg mit dem eBook!

    • Frollein_Matrossel 13. Februar 2017 um 23:11 Uhr - Antworten

      Ich bin mega stolz darauf das ich mein Ebook mit deinem genialen Designbeispiel schmücken darf!!! Danke für deine Unterstützung und einfach dafür das du bist wie du bist 😉

  7. Dahlmann 13. Februar 2017 um 22:31 Uhr - Antworten

    Tolles eBook! Tolles Werk. Ich hab das neue Jahr damit gestartet- kaputtes Sachen zu reparieren. Löcher in Hosen geflickt, Knöpfe angenäht. Zur Belohnung gab’s für den Grössen ein Hoodie nach Pattydoo ‚Leo‘ mit einer Appli von Sagawa (Ninjago Augen).
    Jetzt wünsch ich mir, das es das Karma gut mit mir meint und ich was von den Gewinnen abbekomme.
    Viel Erfolg fürs eBook. Sandra

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:34 Uhr - Antworten

      Liebe Sandra, oh ja auch solche Sachen müssen gemacht werden. ich habe hier auch noch nen Stapel „zu reparieren“ Sachen liegen und muss meine guten Vorsätze einhalten und diese Altlasten abarbeten 🙁 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich!

  8. Chris 13. Februar 2017 um 22:54 Uhr - Antworten

    Oh wie genial der Stoff und das EBook! Die ersten Bilder die heute im Netz aufgetaucht sind waren toll – wäre das GENIALO hier zu gewinnen 😍😘
    Wie es mir seit Jahresbeginn ergangen ist, was ich genäht habe hat mir GROSSE Freude bereitet. Leider musste ich erneut feststellen, das meine to-do/Wunsch-Näh-Liste nicht mit der zur-Verfügung-stehenden-Zeit zusammenpasst… da muss ich neu lernen. Erfreulich ist aber, dass Leben 1.0 durch mein aktives Zutun neue Wege in der Entfernung aufblitzen lässt und mein Kindheitstraum-Wunsch nun tatsächlich in Erfüllung gehen lässt… das ich mich in angespannter Vorfreude freue auf alles was kommt – 2017 🙃

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:32 Uhr - Antworten

      Liebe Chris, meine allerherzlichsten Glückwünsche ich freue mich so sehr für dich und das dein Kinderwunsch nun bald wahr wird!!! Da kommt eine ganz spannende Zeit auf dich zu und ich wünsche dir viel Kraft und viel Gesundheit dafür! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Hab ein schönes Wochenende!!

  9. Dorit Scheitzbach 13. Februar 2017 um 22:54 Uhr - Antworten

    Halo Anja,
    ich bin über die Seite von Eike zu dir gekommen. Das Dreieckstuch finde ich spannend und freue mich auf das Freebook. Schon einmal Danke dafür (auch wenn ich es noch nicht gesehen habe).
    Meine Ziele zum Jahreswechsel sind bisher etwas durcheinander gewirbelt wurden, der Januar war auf der Arbeit arbeitsintensiver als gedacht bzw. hatte ich die Phase erst im März erwartete. Zuviel im Umbruch auf der Arbeit, also alles eher nicht planbar.
    Ende Januar ist dann meine Mama gestorben (mit 67, sie war an Demenz erkrankt), das hat dann die letzten Wochen auch auf den Kopf gestellt.
    Jetzt möchte ich dann aber wieder da ansetzen wo ich schon vor einem Monat sein wollte, ich möchte meine eigenen Strickdesigns herausbringen und mich bei Ausschreibungen in Zeitschriften bewerben.
    Nebenbei möchte ich in 2017 mehr nähen wie in 2016 und habe doch glatt schon eine Tasche genäht, da es nur ein Tragebeutel war, war das auch noch nicht der Bringer. Aber das Jahr hat ja noch einiges zu bieten. 🙂
    In diesem Sinne dir viel Erfolg bei der Veröffentlichung deines Ebooks und mir viel Erfolg für die Verlosung. 😉

    Liebe Grüße,
    Dorit

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:30 Uhr - Antworten

      Liebe Dorit, das Freebook findest du nun gratis zum Download im Shop, ich wünsch dir viel Freude damit! Mein herzliches Beileid zum Verlust deiner Mama. Allerdings denke ich das es bei einer Demenzerkrankung sicherlich auch eine Erleichterung für sie gewesen ist. Ich wünsche dir das sich im Laufe des Jahres alles etwas entschleunigt und wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinen Strickdesigns!!!! ich selber bin garnicht begabt was das Stricken betrifft und habe daher einen riesen Respekt davor, vor allem vor eigenen Strickdesigns 😉 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es heute im Blogbeitrag! Hab ein schönes Wochenende, hoffentlich ohne Arbeit und mit viel zeit zum Stricken 😉

  10. Carolin 13. Februar 2017 um 23:00 Uhr - Antworten

    Hier geht es seit dem Jahreswechsel auf und nieder, hoch und runter, krank und gesund, viel Arbeit, (gefühlt) wenig Zeit, viel Wäsche, wenig Zeit zum Nähen, viel Grau, wenig Sonne – es muss also unbedingt besser werden! Ich würde mich wahnsinnig freuen, den tollen FrenchTerry zu gewinnen – obwohl er mir in der rosanen Ausführung, wie du sie vernäht hast, noch einen Ticken besser gefällt wie der lilane – um mir dann endlich auch sooo einen tollen Dreiecksschal zu nähen, hinter dem frau sich zur Not auch mal verstecken kann… <3
    Die Handschuhe sind meeeeega, das komplette Set einfach toll und farbenprächtig und in Kombination mit der sonnengelben Jacke soooo toll für die ersten, noch kühlen Frühlingstage, die ich soooo herbeisehne – ich bin einfach ein Sommerkind! 🙂

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:27 Uhr - Antworten

      Liebe Carolin, ich musste herzlich schmunzeln denn irgendwie kann ich das mit der vielen Wäsche nur allzu gut nachvollziehen! Das Jahr ist noch jung und kann nur besser werden, ich hoffe für dich das sich alles was im Moment zu wenig ist durch ganz viel von schönen Dingen ausgeglichen wird sobald der Frühling und der Sommer kommt! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Hab ein schönes Wochenende, hoffentlich ohne Wäsche 😛

  11. Michaela 13. Februar 2017 um 23:01 Uhr - Antworten

    Hallo Anja,
    ich habe vorhin schon den Beitrag von Waldfrieden zu Deinem neuen EBook gesehen und gleich mal ins Lookbook geschaut. Richtig tolle Handschuhe sind da entstanden! Deine blumigen gefallen mir auch wahnsinnig gut und die Fotos sind wirklich wunderbar geworden – Respekt an den jungen Fotografen!
    Bei Eike bin ich schon lange Kundin, durfte auch schon einen ihrer Stoffe zur Probe vernähen.
    Da ich im Dezember einen neuen Job angefangen habe, ist mein Jahr bisher noch sehr von diesen Veränderungen geprägt. Ich bin aber so zumindest in den letzten Wochen mal wieder mehr zum (Probe)nähen gekommen, was mir immer viel Spaß macht!

    Ich hoffe, der Handschuhschnitt kommt auch noch für Kinder 😊

    Liebe Grüße aus Hamburg

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:24 Uhr - Antworten

      Liebe Michaela, den handschuh-Schnitt für >Kinder herauszubringen haben sich mittlerweile schon ganz viele gewünscht, ich fürchte nur das man einfach aufgrund der kleinen Handgrößen an die „Fummelgrenze“ beim zusammenfügen der teile trifft…ich werde das noch durchdenken und es vielleicht im Winter einfach mal probieren. Bis dahin ist der Schnittmuster-Plan schon sooo vollgestopft 😛 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende dir liebste Grüße!

  12. Sabine Wiek 13. Februar 2017 um 23:09 Uhr - Antworten

    Hallo Anja,

    wir kennen uns ja schon vom Probenähen für das Frollein Matrossel. Meine Seite Bine’s Zaubergarn bei FB dürfte dir auch geläufig sein. Alleinerziehend mit zwei Kids bin ich Anfang letzten Jahres zum nähen gekommen. Ein Hobby was mich immer noch sehr begeistert und ich ab kein Oberteil im letzten Jahr gekauft 🙂 also keins mehr seit ich nähe 🙂 Macht Stolz irgendwie. Mittlerweile bin ich übrigens wegen deinem Probenähen auf die Idee gekommen mir eine Spiegelreflexkamera zu kaufen und hatte eine gebrauchte Canon erworben… allerdings hat auch das Hobby Fotografie mich in den Bann gezogen und ich fotografiere jetzt auch noch sehr leidenschaftlich und hab auch eine Seite … Zauberhafte Sichtweise mir diese Tage gebastelt. Der Vorteil wenn man mit anderen Fotografieren geht man hat immer Leute die einem die Probenähergebnisse ablichtet 🙂

    In diesem Sinne dir vor allem ganz viel Glück und eine wunderschöne Ehe mit deinem Prinzen und wünsch euch von ganzem Herzen das ihr glücklich werdet!

    LG
    Sabine

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:22 Uhr - Antworten

      Liebe Sabine, klar kenne ich dich noch aus dem probenähteam 😉 Es ist toll das sich für dich durch die Näherei noch die Begeisterung für die Fotografie entwickelt hat! ich bin auch ein leidenschaftlicher Hobby Fotograf und finde das es eine wunderbare art sich auszudrücken und etwas wunderschönes wenn man anderen durch die Fotos sein eigene Sicht auf die Dinge zeigen kann! Die gewinner-Bekanntgabe gibt es heute im Blogbeitrag! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und weiterhin viele tolle Motive!!

  13. AnKi KaPunkt 14. Februar 2017 um 14:29 Uhr - Antworten

    Liebe Anja,

    Danke für Deinen tollen Blog, diesen wunderbaren Beitrag und das Ebook. Ich bin begeistert und geflasht! Auch habe ich beim Lesen immer mal wieder geschmunzelt und „mitgelitten“. Du hast so eine tolle, ehrliche Art zu schreiben!
    Mein Jahr hat auch etwas chaotisch angefangen. Wir planen gerade Familienzuwachs und all die Fragen und Schwierigkeiten und Veränderungen, die damit verbunden sind, haben mich in den letzten Wochen seit dem Jahresbeginn wirklich beschäftigt…
    So langsam komme ich an in dem Thema und die familiären Wogen glätten sich. Das ist alles sehr aufregend und neu für mich – das Jahr hält also noch sehr viel bereit.
    Ich drück Dich aus der Ferne und freue mich wieder von Dir zu lesen.
    Liebste Grüße

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:16 Uhr - Antworten

      Ich freu mich wirklich total das dich der Blogbeitrag so toll „mitgenommen“ und berührt hat! Ohhh Familienzuwachs ist immer eine wunderschöne Sache und auch die ganzen Fragen und die Verantwortung die damit einher geht werden sich zum positiven wenden wenn es erst einmal soweit ist 😉 ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung der Familineplanung und hoffe auf ein tolles und spannendes jahr für dich!!!! Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag!

  14. Manuela S. 14. Februar 2017 um 14:35 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Anja,

    tja bei uns ist das neue Jahr mehr schlecht als recht gestartet. Gleich am 2.1. lag der Jüngste (1,5 Jahre) mit dicker Angina und Fieber flach. Ein paar Tage darauf ist meine Ur-Oma mit 106 Jahren verstorben… Damit kann das Jahr 2017 sich jetzt eigentlich nur noch steigern 🙂 Immerhin steht die Hochzeit meines kleinen Bruders im Sommer an 🙂

    Nähtechnisch liege ich auch weit hinter dem zurück was ich mir so vorgenommen hatte… Das soll sich aber ändern. Ich liebe es zu nähen, aber manchmal ist die Faulheit (abends) einfach größer und darüber ärgere ich mich.

    Ja und so sind wir schon Mitte Februar angelangt… Ich hoffe derzeit auf besseres Wetter und mehr Sonne und Licht…

    Viele Grüße nach Sachsen (in die alte Heimat)

    Manuela S.

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:13 Uhr - Antworten

      Liebe Manuela, ach herrje das ist wahrlich kein guter Start ins Jahr! Ich hoffe sehr das sich 2017 für dich noch steigern kann und wünsche deinem kleinen Bruder ein famose hochzeit! Die gewinner-bekanntgabe gibt es heute im Blogbeitrag, liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich!

  15. Petra Hollang 14. Februar 2017 um 22:18 Uhr - Antworten

    Liebe Matrossel, ich bin begeistert von Deinem Schreibstil und Deiner Arbeit. Ja und was soll ich sagen. Ich habe 4 Söhne 19/16/8 Jahre und der Jüngste 6 Monate alt. Mit den unterschiedlichsten Ansprüchen , Entwicklungsstufen und entsprechenden Allüren. Manchmal geht es an meine Substanz und ich bin dann auch keine gute Mutter, aber eins weiß ich wenn sie dann alle mal ihr eigenes Leben leben wird es hier verdammt still und ruhig. Ob ich das besser finde😉🤔☺️?!?

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:10 Uhr - Antworten

      Ach Petra deine Worte kann ich sooooo gut nachvollziehen. Die Kinder treiben mich auch oft in den Wahnsinn aber ich wöllte mein leben nicht ohne sie leben und auch wenn ich die Zeit zurück drehen würde wöllte ich sie genau so haben wie sie sind <3 Auch ich bin nur ein Mensch, habe oft eine ziemlich kurze Lunte oder dann doch gerade etwas anderes zu tun und mache mir manchmal so meine Gedanken ob ich denn gut genug bin als Mutter. Aber auch wir Mütter haben Rechte und sind eben nicht perfekt sondern haben unsere Fehler. Ich glaube auch das dies nicht verkehrt sein kann denn auch unsere Kinder müssen lernen (besonders für das spätere leben) das sie eben nicht immer der Nabel der Welt sind und auch anderen Menschen Bedürfnisse haben die manchmal nicht mit ihren Wünschen konform gehen. So lange sie sich trotz allem sicher und geliebt fühlen glaube ich, das sie diese Erfahrungen mit in Ihr leben als Erwachsene mitnehmen und daraus lernen werden. Es ist ja der lauf der Dinge das sie das Nest irgendwann verlassen und ich hoffe, das ich auch später trotz allen Fehlern als Mutter einen guten Draht zu ihnen haben werde!!! In diesem Sinne, Ohren steif halten, Respekt für den Spagat den du bei diesen Alter-Stufen hinlegen musst. Und herzlichen Glückwunsch denn dein Name stand auf dem Gewinner Los! Bitte melde dich bei mir über das Kontaktformular oder über ahoi@die-wilde-matrossel.de damit du den tollen Stoff und das Ebook bekommst 😉 Liebe grüße und ein schönes Wochenende für dich!

  16. Doris 15. Februar 2017 um 7:51 Uhr - Antworten

    Wow ein toller Gewinn.
    Dieses Jahr kränkelt meine Familie so vor sich hin, nichts schlimmes, hier ein Schnupfen, da Husten… Es ist einfach nervig, aber wir sind guter Hoffnung denn das Wetter wird ja langsam besser…
    Liebe Grüße
    Doris

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:02 Uhr - Antworten

      Ach ja liebe Doris, irgendwie hört man das aller Orts, auch bei uns hat die umtriebige 2017er Krankheitswelle wieder zugeschlagen und du hast Recht, auch wenn es nichts Schlimmes ist, es nervt!!! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Hab ein schönes Wochenende und bleib gesund 😉

  17. Katrin 15. Februar 2017 um 8:34 Uhr - Antworten

    Liebe Matrossel, endlich ein Schnittmuster für Handschuhe. DANKE! Ich mit meinen kleinen, kurzen Fingerchen habe beim Kaufen jedesmal meine liebe Not. Mein Jahr hat mit zwei wunderschönen, nicht zu aufwändigen Probenähen angefangen. Ansonsten ist es bis jetzt ziemlich ruhig. In den nächsten Tagen muss ich mich allerdings langsam mit der Dekonäherei für den 60. Geburtstag meiner Mama Ende März anfangen. Daher bleiben die Nähprojekte für mich erst mal auf der Strecke. Aber na ja…
    Nichtsdestotrotz wünsche ich dir viel Erfolg mit deinem neuen E-Book

    Liebe Grüße
    Katrin G.

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 13:01 Uhr - Antworten

      Liebe Katrin, die Dekonäherei für den Geburtstag macht mich aber sehr neugierig, was genau fertigst du dafür? es gibt ja viele schöne Deko Sachen die genäht werden können, ich stoße beim stöbern im netz immer wieder auf tolle Tutorials und staune was es da so alles gibt 😉 Die gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Liebste Grüße und ein schönes Wochenende für dich!

  18. Julia 15. Februar 2017 um 17:14 Uhr - Antworten

    Ein toller Beitrag der so richtig zeigt, wie viel Arbeit Du in die einzelnen Projekte steckst! Leider hatte es mit dem Probenähen nicht geklappt, aber die fertigen Bilder machen echt Lust auf Mehr 😀

    Auch wenn ich mir seit dem Jahreswechsel ganz fest vorgenommen hatte mehr Zeit für mein Hobby aufzubringen hat das bisher nicht immer geklappt … Aber ich habe noch Hoffnung 😉

    Alles Liebe

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 12:59 Uhr - Antworten

      Liebe Julia, vielen Dank für dein Feedback das freut mich wirklich wahnsinnig! Ja, leider stehen viele Dinge die uns wichtig sind viel zu oft zurück da immer irgendwas anderes dazwischen kommt. Aber das Jahr ist noch jung und es ist noch viel platz für Hobby Zeit 😉 Die Hoffnung stirbt zuletzt 😛 Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und sende dir liebe Grüße!

  19. Ani Ram 20. Februar 2017 um 20:57 Uhr - Antworten

    Wahnsinn. Mir kommen diese Bilder nicht aus dem Kopf. Was für eine geniale Kombi. Der Stoff ist so klasse und die genähten Werke, alles passt so zusammen. Danke für die Chance, würde mich sehr freuen.

    • Frollein_Matrossel 25. Februar 2017 um 12:57 Uhr - Antworten

      Liebe Ani, ich freu mich sehr das es dir so gut gefällt. Es ist immer schön wenn das Gefühl das man selbst beim tragen hat durch die Bilder auf den Betrachter überspringt! Die Gewinner-Bekanntgabe gibt es im heutigen Blogbeitrag! Liebste Grüße und ein schönes Wochenende für dich!

Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

%d Bloggern gefällt das: